KONTAKT
en

Push-It

Push-It

Kunde
Bosch Rexroth
Projekt
Infinity Gates
Standort
Customer and Innovation Center "CU.BE", Ulm
Leistungen
Konzeption, Planung, Programmierung, Gestaltung, Realisierung
Kooperation
MCI Deutschland GmbH
Bildrechte
raumHOCH, MCI Deutschland GmbH, Bosch Rexroth AG

The vision on stage

Industrie 4.0 als Innovationsmaschine produziert immer komplexere Produktionsketten, Fabrikabläufe, Dienstleistungen und Technologien, die immer agiler und flexibler agieren müssen. Mit dem neuen Customer and Innovation Center in Ulm (CU.BE) bündelt Bosch Rexroth unternehmensweit alle Kräfte, die an Zukunftstechnologien arbeiten und schafft eine einzigartige Präsentationsumgebung für Lösungen von heute, morgen und übermorgen.

Damit sowohl die Fortschrittlichkeit als auch die Wertschöpfungspotenziale von Bosch Rexroth eingängig erlebbar werden, hat raumHOCH in Kooperation mit MCI Deutschland im CU.BE einen Hybrid Showcase geschaffen, der der Innovation ein Zuhause gibt. Das Ergebnis sind zwei Etagen voller Interaktionspotenzial, Raum für Geschichten, Präsentationen, Zeitreisen und Verkaufsgespräche – und zum Bestaunen von Technik.

Sie wollen mehr erfahren? Sprechen Sie uns an unter hallo@raumhoch.de.

infinityGATES

Ein Tor, drei Zeithorizonte voller Geschichte(n)

Betrachten wir den Raum im Erdgeschoss durch die Brille der Besuchenden, erleben wir eine ganze Etage, auf der fünf „Infinity Gates“, riesige 100″ Bildschirme, Einblicke in die vielfältig innovative Produktpalette von Bosch Rexroth geben:

  • Per Gestensteuerung können wir die Zusammenhänge zwischen Leistungshistorie und Produktportfolio je nach individueller Situation und Interesse erschließen.
  • Inhaltlich sind die erlebbaren Mini-Geschichten in die Zeitachsen NOW.NEXT.BEYOND unterteilt. Wir entdecken unsichtbare Szenarien aus der Zukunft (Beyond) sowie bereits heute verfügbare Technologien mit künftig möglichen Verknüpfungen (Now+Next).
  • Die Besucher:innen kontrollieren dabei Tempo, Thema und Detailtiefe, der Guide der App erklärt alle notwendigen Anweisungen und Details zu den Inhalten.

Technische Details:

Die intuitive Touchgeste zum Klicken in der Luft haben wir extra für diese Anwendung und Bosch Rexroth entwickelt, gemeinsam mit unseren Partner:innen von der Framefield GmbH umgesetzt und implementiert. Was bei den Besucher:innen als intuitiv-logische Geste empfunden wird, ist das Ergebnis einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit:

  • Das intelligente System „VR-ohne-Brille“ aus Screen und Head-Tracking verwandelt den 100″ Monitor in ein Tor durch das man in eine virtuelle Welt „eintreten“ kann, ohne dass eine VR-Brille benötigt wird. Das ist ein von raumHOCH entwickelter, mehrfach erprobter optisch-technischer Trick, mit dessen Hilfe interaktiven Anwendungen noch immersiver werden.
  • Das innovative User Interface ermöglicht eine berührungslose Interaktion ganz ohne Devices, per Gesten und Luftklick. VR-Navigation auch ohne VR-Controller, ein System, das künftig auch im realen Fabrikumfeld an Bedeutung gewinnen wird.

Nach unten ins jetzt und morgen

Im Untergeschoss erwartet die Besuchenden die Zukunft der Industrie 4.0. Reale Innovationen werden virtuell – in mannigfaltigen Szenarien präsentiert – in einem einzigartigen hybriden Studio: Hier geht’s zu den Details 

Für dieses Projekt haben wir mit einer großen Zahl an internationalen Expert:innen zusammengearbeitet und sind stolz und glücklich, dass die Räume sowie die ModelFab täglich genutzt und bald auch gemeinsam mit unseren Partner:innen weiterentwickelt werden. Für Fragen hierzu ist Georgi Musev jederzeit der richtige Ansprechpartner.